Gelungener Tag der Städtebauförderung in Herford

Beim Tag der Städtebauförderung konnten sich die Bürger in Herford am Samstag, 13.05.2017, zwischen Rathausplatz und Münsterkirche über alle gegenwärtigen und zukünftigen Baumaßnahmen informieren. Die Hansestadt Herford beteiligte sich zum dritten Mal an der bundesweiten Initiative des Bundesbauministeriums.

Bei sonnigem Wetter erläuterten Norbert Landshut, Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft und Stadtplanerin Sarah Liebing-Rath vielen Interessierten die Pläne für die zukünftige Nutzung der Wentworth- und der Hammersmith-Kaserne an der Vlothoer Straße.

Der Umbau der ehemaligen Wentworth-Kaserne zum BildungsCampus ist im ersten Teilabschnitt  in vollem Gange. Bereits am 4. September sollen in den ersten Gebäuden die Studenten der Fachhochschule für Finanzen (FHF) einziehen. Die FHF wird das ehemalige Stabshaus A, Teile des Konferenzzentrums sowie das ehemalige Offizierskasino in der Liststraße als Mensa nutzen. Bis zu 450 Studenten und Dozenten sollen im Saal des Offizierscasinos zukünftig versorgt werden.

Am Nachmittag nutzten rund 50 Interessierte das Angebot der Stadtentwicklungsgesellschaft zur Besichtigung des zukünftigen BildungsCampus.

Mit der Errichtung des "BildungsCampus Herford" auf dem Gelände der Wentworth-Kaserne will die Hansestadt Herford auch beim Thema Bildung eine feste Größe werden, um ihre Stellung in der Region und darüber hinaus zu festigen.

Ansprechpartner
Norbert Landshut
SEH Herford, Projektleiter BildungsCampus Herford
T 05221 189-292