Lernfabrik von Morgen

Weiterbildung im Werkzeug- und Formenbau für industrielle Fachkräfte

Jörg Schlüpmann, stv. Zweigstellenleiter DAA Westfalen
„Im Innovationszentrum Fennel öffnen wir kleinen und mittleren Unternehmen die Tür zur digitalen Arbeitswelt von Morgen – innovativ und praxisnah.“
Herausforderung

Maschinen im Werkzeug- und Formenbau werden immer digitaler. Um die neuen technologischen Möglichkeiten effektiv nutzen zu können, ist die Aus- und Weiterbildung der industriellen Fachkräfte entscheidend. Vielen von ihnen fehlen fundierte Kenntnisse über die zunehmend digitalisierten Produktionsmittel – das stellt gerade kleine und mittlere Unternehmen vor eine große Herausforderung.

Lösung

Eine Lösung hierfür bietet die Initiative „Werkzeugbau 360°“ im Innovationszentrum Fennel in Bad Oeynhausen. In einer voll digitalisierten Lernfabrik zeigen Hersteller von Maschinen, Hard- und Software sowie die Deutsche Angestellten-Akademie aktuelle Technologien und Lösungen. Ausbilder, Fachkräfte und Auszubildende lernen hier High-Tech-Maschinen und digitale Prozesse zu verstehen und zu steuern. Das betriebsnahe Bildungsangebot versetzt industrielle Fachkräfte so in die Lage, neue Technologien zielführend einzusetzen.

Realisierung

Auf über 3.500qm Ausbildungsfläche können die Teilnehmer bereits zwischen 21 verschiedenen Kursangeboten wählen. Die Themen der Kurse reichen von „Hochgeschwindigkeitsfräsen mit Grafit“ bis hin zur „Programmierung von Handhabungsrobotern“. Praktische Beispiele zeigen KMU, wie sie Technologien effizient für ihr eigenes Unternehmen nutzen können, konkrete Showcases veranschaulichen Entscheidern aus der Wirtschaft und Multiplikatoren diese Prozesse.

Ergebnis

Entstanden sind moderne Weiterbildungsangebote für den Werkzeug- und Formenbau. Die Schulungsangebote aus den Feldern Digitalisierung, Maschinensteuerung, Automatisierung und Robotik sind übertragbar auf andere Branchen und Anwendungsbereiche. Innovativ, praxisnah und zugeschnitten auf die individuellen Bedarfe von KMU macht die Lernfabrik Auszubildende und Fachkräfte fit für die Anforderungen von MORGEN.

3.500qm
Ausbildungsfläche
21
Weiterbildungsangebote
Kommen Sie vorbei!

Sehen Sie sich dieses und andere Beispiele erfolgreicher Digitalisierung in OWL live vor Ort an. Für Gruppen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik bieten wir geführte Präsentationen an. Melden Sie sich beim Besuchermanagement der OWL Arena 4.0 für eine Führung an:

Besuchermanagement OWL Arena 4.0
Tel: +49 521 96733-285
besucherfuehrung@owl-morgen.de

Auch Sie können unser MORGEN mitgestalten!

Lassen Sie sich inspirieren und finden auch Sie Ihre Chancen in unserem MORGEN in OWL.

Ansprechpartner
Almut Ranft
OWL Maschinenbau e.V., Projektleiterin Arbeit 4.0
T 0521 988775-14