Technologien für die digitale
Fabrik von
Morgen

Lemgoer Forschung zur intelligenten Automation
für den Mittelstand

Prof. Jürgen Jasperneite, Leiter des Fraunhofer-Anwendungszentrums IOSB-INA sowie Initiator des CIIT und der SmartFactoryOWL
„Intelligente Produkte und Maschinen werden die Industrie von Morgen verändern. In Lemgo setzen wir Industrie 4.0 bereits heute in die Praxis um.“
Prof. Volker Lohweg, Leiter des Instituts für industrielle Informationstechnik (inIT)
„Lösungen für die Intelligente Automation entstehen in Lemgo: In gemeinsamen Forschungs- und Transferprojekten zusammen mit Unternehmen.“
Herausforderung

Seit 2009 forschen die Forschungspartner Fraunhofer IOSB-INA und das Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule OWL unter dem Dach des CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) in Lemgo an Technologien und Lösungen für Industrie 4.0 und die Fabrik der Zukunft. Diese werden in der gemeinsamen Forschungs- und Demonstrationsfabrik SmartFactoryOWL erforscht, entwickelt und demonstriert. Die Herausforderung besteht darin, KMU effektiv und bedarfsgerecht bei der Digitalisierung ihrer Produktion zu unterstützen. Der Bedarf eines Transfers bestehender Lösungen in den Mittelstand sowie die Nachfrage nach konkreten Angeboten sind groß.

Lösung

Hierfür bieten das Fraunhofer IOSB-INA und das inIT in der SmartFactoryOWL, als offene Industrie 4.0 Forschungs- und Demonstrationsplattform, eine optimale Lösung. Die reale Produktionsumgebung ermöglicht ein Testfeld für den Mittelstand und wir bieten mit dem Know-how unseres interdisziplinären Expertenteams eine konkrete Unterstützung beim Technologietransfer in Produktions-, Arbeits- und Geschäftsprozesse. Hier können sich KMU informieren und neue Technologien erproben, testen und integrieren.

Realisierung

Die konkrete Umsetzung erfolgt durch die Demonstration des Anwendernutzens anhand verschiedener Anwendungs- und Technologiedemonstratoren. Darüber hinaus ist auch ein Pilotbetrieb mit unternehmenseigenen Maschinen oder Anlagenteilen möglich.

Ergebnis

Im Ergebnis machen wir in der SmartFactoryOWL Industrie 4.0-Technologien für KMU erfahrbar und befähigen sie, ihre Produktion effizienter zu gestalten, Kosten zu reduzieren, die Qualität zu steigern und so ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

7,5 Mio.
Euro Investitionen in Forschung & Entwicklung
8.000
Besucher jährlich
450
Mitarbeiter in Forschung & Entwicklung
Kommen Sie vorbei!

Sehen Sie sich dieses und andere Beispiele erfolgreicher Digitalisierung in OWL live vor Ort an. Für Gruppen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik bieten wir geführte Präsentationen an. Melden Sie sich beim Besuchermanagement der OWL Arena 4.0 für eine Führung an:

Besuchermanagement OWL Arena 4.0
Tel: +49 521 96733-285
besucherfuehrung@owl-morgen.de

Auch Sie können unser MORGEN mitgestalten!

Lassen Sie sich inspirieren und finden auch Sie Ihre Chancen in unserem MORGEN in OWL.

Ansprechpartner
Thore Arendt
OWL GmbH, Projektleiter Industrie 4.0
T 0521 96733-288