Lebensmittel 4.0 ‑ Chancen der Digitalisierung ergreifen

Neue Chancen durch Digitalisierung – Wir bieten Orientierung!

Viele Unternehmen der Lebensmittelindustrie haben erkannt, dass die Digitalisierung neue Chancen für Wirtschaftlichkeit, Agilität, Qualität und Kundenkommunikation bietet. Sie stehen den Möglichkeiten der Digitalisierung offen gegenüber. Gleichzeitig signalisieren sie aber auch einen mangelnden Überblick und unklare konkrete Ansatzpunkte für das eigene Handeln.

Hier genau setzt das Projekt Lebensmittel 4.0 an: von den Bedarfen der Unternehmen ausgehen, passende Kompetenzen zusammenführen und konkrete Lösungen entwickeln.

Das Projektteam des Instituts für Lebensmitteltechnologie.NRW (ILT.NRW) an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und der Food-Processing Initiative e.V. (FPI) unterstützt Unternehmen dabei, die digitale Transformation in die betriebliche Praxis umzusetzen. Startend bei den Fragen „Wo fange ich an?“ bzw. „Welche Lösungen sind für mich sinnvoll?“, aber auch „Wie nehme ich die Mitarbeiter mit auf den Weg?“ werden Hilfestellungen aus Forschung und betrieblicher Praxis für eine individuelle Digitalisierungs-Agenda gegeben.


Aufgaben und Lösungsansätze

Wo stehen die Lebensmittelunternehmen bei der Digitalisierung?

 

Zu Beginn wurde in Expertengesprächen und Unternehmensbefragungen die Bedarfe der Lebensmittelwirtschaft analysiert und Anknüpfungspunkte für digitale Lösungskonzepte ermittelt.

Wie müssen sich Aus- und Weiterbildung ändern?

 

Neben den technologischen Lösungen ist Qualifizierung ein wichtiger Schlüssel für eine gelungene Digitalisierung der Prozesse der Lebensmittelverarbeitung.

Welche Entwicklungen gibt es außerhalb der Region?

 

Der Blick über den eigenen Tellerrand ist wichtig, so auch bei der digitalen Transformation. Sowohl im nationalen wie auch im internationalen Raum wurden Verbindungen geschaffen.

Projektlaufzeit

1. Januar 2016 - 31. März 2019

 

 

Projektpartner
Ansprechpartner
Norbert Reichl
Food-Processing Initiative e.V., Geschäftsführer
T 0521 98640-0