Virtuelle Design Reviews im Maschinenbau

Projektpartner: Heinz Nixdorf Institut Universität Paderborn, WP Kemper (Rietberg)

Beschreibung:

Intuitive Interaktionstechniken in virtuellen Design Reviews erlauben es, das entstehende Produkt im Entwicklungsprozess zu begutachten, kooperativ Entscheidungen zu treffen und Fehler zu identifizieren. Bei der Entwicklung intelligenter technischer Systeme gewinnt die Analyse des Verhaltens zunehmend an Bedeutung – die klassische Virtual-Reality-Darstellung der statischen CAD-Daten reicht hier nicht mehr aus. Aus diesem Grund werden Methoden entwickelt und bereitgestellt, die es dem Entwickler ermöglichen, durch direkte Interaktion mit dem virtuellen Prototyp das Verhalten des Systems (z. B. Bewegungsabläufe) zu beschreiben.

Für die Firma WP Kemper wurden in einer modernen Fertigungsstraße für Backwaren ausgehend von den CAD-Daten einzelne kinematische Funktionen bis hin zu komplexen Fertigungsabläufen am virtuellen Prototyp umgesetzt. Mit geringem Aufwand lassen sich bewegliche Komponenten – wie Getriebe, Förderbänder etc. –, aber auch Interaktionsmöglichkeiten für den Entwickler – wie Serviceschritte, Bedienung von Anlagenteilen etc. – am virtuellen Prototyp darstellen.

Nutzen:

Kontakt: N. N., Heinz Nixdorf Institut

Ansprechpartner
Thore Arendt
OWL GmbH, Projektleiter Industrie 4.0
T 0521 96733-288