TT-TIntRTE - Integrationskonzepte für Echtzeit-Ethernet in intelligenten Kantenanleimmaschinen

Projektpartner: inIT Hochschule Ostwestfalen-Lippe Lemgo, Brandt Kantentechnik GmbH

Beschreibung: Durch langjährige Entwicklungsprozesse und die Verwendung von verschiedenen Feldbussen, entstehen in den Produkten von Maschinenbauunternehmen heterogene Kommunikationsarchitekturen. Das Projekt itsowl-Transferprojekt IntRTE verfolgte deshalb zwei wesentliche Ziele: Die Potenzialanalyse und Evaluation für die Integration von Echtzeit-Ethernet basierten Feldbussen in die vorhandenen Architekturen sowie die Anwendung der erarbeiteten Ergebnisse aus dem Clusterquerschnittsprojekt „Intelligente Vernetzung“ bezüglich der Adaption und Autokonfiguration von Netzwerken. Dabei befasste sich das Projekt zuerst mit der Analyse von Anwendungsfällen und den Anforderungen an eine neue, verbesserte Kommunikationsarchitektur. Es wurden aktuelle Probleme aufgrund der Vielzahl an eingesetzten Feldbussystemen identifiziert. Dann wurden Konzepte zur Integration erarbeitet, die eine Integration und Verbindung von modernen Echtzeit-Ethernet basierten Feldbussen mit klassischen Feldbussen mit Hilfe von Mappern ermöglichen. EtherCAT wurde für das Retrofitting-Konzept ausgewählt.

Nutzen: Die Bedienung heterogener Kommunikationsstrukturen bei Anlagen erfordert ein umfassendes Know-how und erhöht die zeitlichen Aufwände während der Inbetriebnahme und Wartung. Durch das Retrofitting-Konzept können die geplanten EtherCAT Komponenten schneller in die Maschinen und internen Prozesse integriert werden, um eine Migration zu den Intelligenten Technischen Systemen zu beginnen. Diese bietet durch die Integration der Echtzeit-Ethernet-basierten Feldbusse zusätzliche Diagnose und Safety & Security-Funktionalitäten.

 Ansprechpartner: Prof. Dr. Jürgen Jasperneite, inIT Hochschule Ostwestfalen-Lippe Lemgo, Tel. 05261/ 702 5395, juergen.jasperneite@hs-owl.de

Ansprechpartner
Thore Arendt
OWL GmbH, Projektleiter Industrie 4.0
T 0521 96733-288