Erstellung und Bewertung von IT-Sicherheitskonzepten

Projektpartner: Fraunhofer IEM, Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, Hersteller von Automatisierungstechnik

Beschreibung:

Das Thema IT-Sicherheit ist für Unternehmen sowohl als Eigenschaft ihrer Produkte als auch zum Schutz ihrer eigenen, zur Produktentwicklung eingesetzten IT-Infrastruktur hoch relevant.

Für ein Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus wird ein IT-Sicherheitskonzept für die unternehmensinterne Infrastruktur entwickelt. Das Unternehmen verfügt über weltweit verteilte Standorte und Tochterunternehmen, mit denen hochsensible Entwicklungs- und Vertriebsdaten ausgetauscht werden. Darüber hinaus werden in der innovativen Produktion bereits mobile Endgeräte eingesetzt, welche ebenfalls sensible Unternehmensdaten übertragen. Gerade auch diese mobilen Geräte gilt es zu schützen, damit sie keine Einfallstore in die Unternehmensinfrastruktur bieten.

Ein Hersteller von Automatisierungstechnik wird unterstützt bei der Entwicklung eines besonders gegen unbefugte Zugriffe gesicherten Produktes für den Datenaustausch zwischen Maschinen- und Anlagen in unsicheren Umgebungen und dem eigenen Firmennetzwerk. Bereits das Produktkonzept wird hinsichtlich der ausgewählten IT-Sicherheitsmaßnahmen vor dem Hintergrund des Stands der Technik und der Forschung bewertet und Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Schutzkonzeption gegeben. Später werden erste Prototypen des Produkts Penetrationstests unterzogen, um die korrekte Umsetzung der Schutzmaßnahmen zu überprüfen.

Nutzen:

Die Erstellung und Umsetzung von IT-Sicherheitskonzepten für die IT-Infrastruktur erlauben den Schutz hochsensibler Unternehmensdaten (Schutzziele), wie z. B. Patente, Entwicklungs-Roadmaps, Kundendaten, etc. sicherzustellen. Dies betrifft technische, menschliche und organisatorische Faktoren bzgl. internen und externen Bedrohungen.

Die Erstellung, Bewertung und Überprüfung der IT-Sicherheit von Produktkonzepten erlaubt Unternehmen die Entwicklung angriffssicherer Produkte.

Kontakt: Dr. Matthias Meyer, Fraunhofer IEM, Tel. 05251 5465-122, matthias.meyer@iem.fraunhofer.de

Ansprechpartner
Thore Arendt
OWL GmbH, Projektleiter Industrie 4.0
T 0521 96733-288