Business 4.0 - Neue Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten mit IKT

Ausgangssituation

Durch ihre rasante Entwicklung haben die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) smarte Produkte und Dienstleistungen, die Vernetzung von Geräten und Maschinen sowie die mobile Verfügbarkeit von Daten und Dienstleistungen möglich gemacht. Unternehmen, deren Geschäftsstrategien vollständig oder in weiten Teilen auf IKT beruhen, schaffen es schneller als andere, Umsatz und Marktanteile hinzuzugewinnen, sich besser auf veränderte Kundenbedürfnisse einzustellen, neue Wertschöpfungsketten zu formen und ihre Strategien entsprechend anzupassen.

Ziel des Projektes

Im Projekt sollen insbesondere Bausteine und Erfolgskriterien für KMU (kleine und mittlere Unternehmen) -geeignete digitale Strategien erarbeitet und erprobt werden. Weiterhin werden über den Aufbau eines IKT-Kompetenznetzwerks für digitale Transformationsprozesse notwendige Kompetenzen und Ressourcen gebündelt.

Lösung und Umsetzung

Folgende Leistungen werden erarbeitet und umgesetzt:

  • Durch eine Online Befragung wird der aktuelle Stand der Digitalisierung bei KMU erhoben.
  • Unternehmensgruppen werden bei der Umsetzung digitaler Strategien modellhaft begleitet.
  • Eine IT Anlaufstelle für Unternehmen führt Informations- und Fachveranstaltungen sowie Website- und IT-Checks durch.
  • Es werden Schulungen für Geschäfts-, Produkt- und IT-Verantwortliche entwickelt und durchgeführt.
  • Es werden Normstrategien sowie Handlungsempfehlungen für KMU erarbeitet.
  • Eine interaktive App wird entwickelt.
  • Überregionale Transferangebote für KMU werden entwickelt.
  • Ein IKT Kompetenzatlas sowie ein IKT Monitoring werden aufgebaut.
  • Eine interaktive App wird entwickelt.
  • Ein prozessbegleitender Dialog mit IKT-Akteuren anderer Regionen wird initiiert.

Unsere konkreten Angebote für Unternehmen zu einer großen Bandbreite von Digitalisierungsthemen finden Sie auch unter www.ebusinesslotse-owl.de

  • Fachveranstaltungen und Workshops
  • IT-Check OWL
  • Website Check OWL
  • Leitfäden / Fachliteratur
  • Nützliche Links
  • Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten

Business 4.0 OWL wird von InnoZent OWL e.V. sowie vom s-lab – Software Quality Lab und vom Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement der Universität Paderborn getragen. Kooperationspartner sind die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, die IHK Lippe zu Detmold, die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe und das CPS.HUB NRW.

Projektlaufzeit

1. Januar 2016 - 31. Dezember 2018

Projektpartner
Angebote

Hier können Sie sich über unsere Angebote informieren.

Termine
Alle
Fr. 15.12.2017 ab 08:30, Bielefeld
IT’S Breakfast OWL: „Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) 2018 – Neuerungen, Änderungen & Tipps zur praktischen Umsetzung“