Business 4.0 - Neue Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten mit IKT

Die digitale Transformation fordert etablierte Unternehmen, stellt bestehende Strukturen in Frage und sorgt zum Teil für Orientierungslosigkeit. Nahezu jedes Unternehmen sucht nach Antworten auf die Frage, wie sich Prozesse, Dienstleistungen und Produkte künftig optimieren und ausbauen lassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und nicht irgendwann abgehängt zu werden.

Wie können digitale Strategien hier unterstützend wirken? Wie geht man am besten vor? Was ist sinnvoll zu tun, was kann man lassen? Gibt es bereits erfolgreiche Beispiele aus der Praxis?

Das Innovationsnetzwerk InnoZent OWL e.V. hat sich mit diesen Fragestellungen beschäftigt und daraus ein Veranstaltungsformat für Unternehmen in der Region entwickelt, das im Rahmen des Projektes „Business 4.0 OWL – Neue Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten mit IKT“ erfolgreich an den Start gegangen ist. „Hier stehen die praktischen Erfahrungen und praxistauglichen Schritte der Unternehmen im Zentrum. Konkret treffen sich sechs bis zehn Unternehmensvertreter aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen in vier bis fünf Terminen über die Dauer von acht bis zwölf Monaten und tauschen sich über verschiedene Fragestellungen aus“, beschreibt Projektleiterin Ulrike Künnemann. Dabei können sich die Gruppen allgemein über ihre Digitalisierungsprojekte austauschen, aber auch Schwerpunktthemen bearbeiten, beispielsweise Intralogistik oder Technologiemarketing 4.0.

markt & wirtschaft hat zwei teilnehmende Unternehmer nach ihrer Motivation, ihren Erwartungen und ihrem Nutzen gefragt.

„In der digitalen Welt ist man nie fertig“ Dr.-Ing. Tobias Herken, Geschäftsführer IANUS Simulation GmbH, über die Chancen digitaler Prozesse und ...

„Wir kommen nicht umhin, bisherige Strukturen zu hinterfragen und unsere Prozesse effizienter zu gestalten“ Hans-Werner Luckey, geschäftsführender Gesellschafter der Luckey GmbH, über die Notwendigkeit, ...

Im Projekt sollen insbesondere Bausteine und Erfolgskriterien für KMU (kleine und mittlere Unternehmen) -geeignete digitale Strategien erarbeitet und erprobt werden. Weiterhin werden über den Aufbau eines IKT-Kompetenznetzwerks für digitale Transformationsprozesse notwendige Kompetenzen und Ressourcen gebündelt.

Angebote

Hier können Sie sich über unsere Angebote informieren.

Termine
Alle
Mo. 27.11.2017 ab 15:00, Paderborn
Die Digitale Transformation im eigenen Unternehmen umsetzen

Business 4.0 OWL wird von InnoZent OWL e.V. sowie vom s-lab – Software Quality Lab und vom Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement der Universität Paderborn getragen. Kooperationspartner sind die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, die IHK Lippe zu Detmold, die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe und das CPS.HUB NRW.

 

 

Projektpartner
Ansprechpartner
Ulrike Künnemann
InnoZent OWL e.V., Projektleiterin Business 4.0
T 05251 8794-695